EX-Zonen

Aus PS-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zoneneinteilung

Gasexplosionsgefährdete Bereiche

Zone 0

Bereich, in dem ständig oder langzeitig eine explosionsfähige Atmosphäre aus einem Gemisch von Luft mit brennbaren Substanzen in Form von Gas, Dampf oder Nebel vorhanden ist.

Zone 1

Bereich, in dem damit zu rechnen ist, dass eine explosionsfähige Atmosphäre aus einem Gemisch von Luft mit brennbaren Substanzen in Form von Gas, Dampf oder Nebel bei normalem Betrieb auftritt.

Zone 2

Bereich, in dem nicht damit zu rechnen ist, dass bei normalen Betrieb eine explosionsfähige Atmosphäre aus einem Gemisch von Luft mit brennbaren Substanzen in Form von Gas, Dampf oder Nebel auftritt, und wenn, dann nur selten und auch nur kurzzeitig.

Bereiche mit brennbarem Staub

Zone 20

Bereich, in dem explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke brennbaren Staubes in Luft ständig, langzeitig oder häufig vorhanden ist.

Zone 21

Bereich, in dem damit zu rechnen ist, dass explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke brennbarem Staubes in Luft bei Normalbetrieb gelegentlich auftritt.

Zone 22

Bereich, in dem bei Normalbetrieb nicht damit zu rechnen ist, dass explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke brennbaren Staubes in Luft auftritt, wenn sie aber dennoch auftritt, dann nur kurzzeitig.

Gerätegruppen

Gase, Dämpfe und Stäube werden ebenso wie die Geräte entsprechend ihrer Eigenschaften in verschiedene Gruppen eingeteilt. Diese Einteilung vereinfacht die richtige Auswahl von Geräten zu den verschiedenen Gasen, Dämpfen oder Stäuben. Geräte für den Einsatz in explosionsgefährdeter Atmosphäre sind seit Einführung der EN 60079-0:2009 in drei Gruppen eingeteilt:

Gruppe I

Geräte für schlagwettergefährdete Grubenbaue

Gruppe II

Geräte für den Einsatz in gasexplosionsgefährdeten Bereichen (nicht Grubenbaue)

Gruppe III

Geräte für den Einsatz in Bereichen mit brennbarem Staub (nicht Grubenbaue)

Die elektrischen Geräte der Gruppe II sind zudem unterteilt in die Untergruppen IIA, IIB und IIC, abhängig von der Art der explosionsfähigen Atmosphäre. Diese Zuordnung betrifft die Zündschutzarten druckfeste Kapselung (Ex d) und Eigensicherheit (Ex i). Geräte für Bereiche mit brennbarem Staub werden zudem abhängig der Art des Staubes in folgende Gruppen unterteilt:

  • Brennbare Flusen
  • Nicht-leitfähige Stäube
  • Leitfähige Stäube