Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK)

Aus PS-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

https://www.geak.ch

Das System GEAK®

Was bietet der GEAK®?

Der GEAK ist der offizielle Gebäudeenergieausweis der Kantone. Er zeigt zum einen, wie energieeffizient die Gebäudehülle ist und zum anderen, wie viel Energie ein Gebäude bei einer Standardnutzung benötigt. Dies gilt für bestehende Gebäude ebenso wie für Neubauprojekte. Der ermittelte Energiebedarf wird jeweils in Klassen von A bis G (von sehr energieeffizient bis wenig energieeffizient) anhand einer Energieetikette angezeigt. So erhalten Sie als Liegenschaftsbesitzerin oder -besitzer eine objektive Beurteilung des energetischen Zustandes und der Effizienz Ihres Gebäudes.

Vorteile:

  • Der GEAK gibt Auskunft über den energetischen Ist-Zustand einer Liegenschaft sowie das energetische Verbesserungspotenzial von Gebäudehülle und Gebäudetechnik. Er ist ein ideales Instrument für die Planung von Modernisierungsmassnahmen von Gebäuden.
  • Anlässlich einer Hausbegehung erkennt der GEAK-Experte Schwachstellen des Gebäudes. Diese werden in einem Bericht festgehalten und helfen so dem Hauseigentümer, ineffiziente Massnahmen bei der Hausmodernisierung zu vermeiden. Ein an individuelle Bedürfnisse und Möglichkeiten abgestimmtes Investitionsbudget ermöglicht eine Etappierung der Massnahmen, um die künftigen Energiekosten zu senken und den Wohnkomfort zu erhöhen.
  • Dem Liegenschaftsbesitzer bietet der GEAK Transparenz beim Kauf- oder Mietentscheid betreffend den zu erwartenden Energiekosten und den thermischen Wohnkomfort.
  • Der GEAK ist schweizweit einheitlich. Alle GEAK-zertifizierten Gebäude können auf einen Blick verglichen werden.
  • Der GEAK kann auch eingesetzt werden, um die Planungswerte von Bauprojekten dem effektiven späteren Energieverbrauch gegenüber zustellen.

Der GEAK spiegelt den Energieverbrauch von Wohnbauten (Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser), Verwaltungsgebäude und Schulbauten.

Anwendungsbereiche

Den GEAK ist das zentrale und zertifizierte Dokument. Als Hausbesitzerin oder Hausbesitzer können Sie jedoch zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen, je nach Ihrem individuellen Informationsbedarf.

Bestehende Gebäude

GEAK® Light

Der GEAK Light ist die Online-Variante für Einsteiger, die rasch, unkompliziert und gratis einen Einblick in die Energieeffizienz ihrer Liegenschaft möchten. Sie können ihn, wenn Sie die Unterlagen zu Ihrem Gebäude zur Hand haben, selber erstellen. Der zeitliche Aufwand beträgt rund 30 Minuten.

GEAK®

Wenn Sie einen GEAK erstellen lassen, erhalten Sie einen vierseitigen Gebäudeenergieausweis, eine Standortbestimmung in Form eines Berichts, den ein GEAK-Experte Ihrer Wahl aufgrund einer Hausbesichtigung, der Hauspläne und der Energierechnungen der letzten drei Jahre gemeinsam mit Ihnen erstellt. Anhand Ihrer Angaben und der Besichtigung kann der Experte die Gebäudehülle und Gebäudetechnik beurteilen und Schwachpunkte, wie zum Beispiel Wärmebrücken, ausfindig machen. Der GEAK-Bericht bilanziert den Energieverbrauch ihres Gebäudes und enthält auch Vorschläge, wie dieser gesenkt werden kann.

GEAK® mit Beratungsbericht – GEAK® Plus

Wenn Sie den GEAK Plus wählen, definiert der GEAK-Experte zusätzlich zum Gebäudeenergieausweis aufgrund eines Gespräches mit Ihnen die Ziele einer energetisch sinnvollen Modernisierung. In einem weiteren Schritt erstellt er daraus einen detaillierten Beratungsbericht – kurz GEAK Plus genannt. Dieser enthält ein bis drei individuell, auf Ihre Ansprüche zugeschnittene Massnahmenpakete, die es Ihnen ermöglichen, in einer oder mehreren Etappen die Energieeffizienz Ihres Gebäudes zu verbessern.

Neubauten

Auch für Bauherren, die ein neues Gebäude planen, gibt es die Möglichkeit einen GEAK mit Energieetikette zu erstellen. Damit ist die Beurteilung der Energieeffizienz von Neubau-Projekten durch einen neutralen Experten anhand der bewährten, schweizweit standardisierten Methoden des GEAK gegeben.

Aufgrund der Planungswerte erstellt der Experte gemeinsam mit Ihnen ein Dokument, das den Zielwert betreffend die Energieeffizienz des neuen Gebäudes festhält. Nach dessen Fertigstellung ermittelt der Experte die effektiv erzielte Energieklasse und hält diese in einem GEAK-Bericht fest. Mit dem GEAK kann kontrolliert werden, ob die Gebäudevorgaben zur Energieeffizienz auch tatsächlich erfüllt werden.

Die GEAK-Experten und die Energiefachstelle Ihres Wohnkantons beantworten gerne Ihre persönlichen Fragen rund um die Energieeffizienz im Gebäude.


Kostenbeitrag

Wer Liegenschaften energietechnisch saniert, erhält Fördergelder aus dem Gebäudeprogramm des Bundes und den kantonalen Förderprogrammen. In den meisten Kantonen werden auch Fördergelder für die Erstellung des GEAK mit Beratungsbericht, kurz GEAK Plus, gesprochen.

Informieren Sie sich auf den Seiten der EnDK (Konferenz der kantonalen Energiedirektoren), der kantonalen Energiefachstellen und beim Gebäudeprogramm über die Förderprogramme.